HOTLINE +41 225019954
Kostenloser Hin- und Rückversand
30 Tage Rückgaberecht
 
0
Merkliste (0)
 
 
Warenkorb (0)0,00 €
 
 
 
 

 
 
 

Brillen

 
 
 
 

Kategorie

Brillenform

Rahmentyp

Brillengröße in mm

  • XXS
     (5)
  • XS
     (17)
  • S
     (40)
  • M
     (49)
  • L
     (14)
  •  Richtige Größe finden

Preis in CHF

  • 120 – 250 (59)
  • 250 – 350 (64)
  • 350 – 550 (2)
  •  
 
Filter
 
Sortierung
 
125
 
 
Products/Page
 
Sortierung
 
 

Sortierung

  • nach preis sortieren (niedrigster preis zuerst)
  • höchster preis zuerst
  • sortiert nach Beliebheit
  • Nach Erscheinungsdatum sortieren
Filter
 
 
 
1/3
1/3
2 3

Alexander McQueen Brillen

Alexander McQueen – das „Enfant terrible“ der Modewelt

“Das ist ganz allein meine freie Entscheidung, sowie Meinung
Oder Kleidung und die innere und äußere Erscheinung“

heißt es im Lied Rebell der deutschen Punkrock-Band Die Ärzte. Darin wird eine Haltung beschrieben, mit der sich sicherlich auch der Stardesigner Alexander McQueen identifizieren konnte. Als Rebell der Modeszene sorgte er mit seinen skandalösen Modeschauen regelmäßig für Aufsehen. Während dieser liefen seine Models teilweise blutverschmiert über den Laufsteg.

Bis zur Präsentation seiner Mode auf den Laufstegen dieser Welt war es jedoch ein langer Weg. Den ersten Schritt tätigte der Fashion-Frechdachs allerdings schon sehr früh. Bereits als Jugendlicher schneiderte er für seine Schwestern Kleidungsstücke. Da ihm das so viel Spaß bereitete und leicht von der Hand ging, entschied er sich dafür, sein Hobby zum Beruf zu machen. Mit 16 Jahren begann McQueen eine Ausbildung als Schneider bei bekannten Herrenausstattern in der Heimatstadt von Alexander McQueen London.

Der Praxiserfahrung folgte ein Studium am renommierten Central Saint Martins College of Art and Design, das er im Jahr 1992 mit einem Master abschloss. Da sich spätestens dort abzeichnete, dass McQueen ein Ausnahmetalent ist, dauerte es nicht lange, bis er entdeckt wurde. Und zwar von niemandem geringerem, als der a href=“Vogue-Brillen.html“>Vogue-Stylistin Isabella Blow. Sie kaufte die gesamte Abschlusskollektion des Nachwuchsdesigners und war von da an seine Muse und Mentorin, die ihn auf seinem Weg permanent begleitete. Mit ihrer Unterstützung war Lee Alexander McQueen (wie er eigentlich hieß) in der Lage, nur ein Jahr nach seiner Exmatrikulation eine eigene Marke zu gründen. Er folgte der Empfehlung seiner Mentorin, seinen ersten Vornamen abzulegen und meldete die Brand Alexander McQueen an. Damit war der Grundstein für seine Karriere gelegt.

Der ganz persönliche Style des Alexander McQueen Chefdesigner fiel nicht nur in der Uni positiv auf, sondern erlangte auch international Ruhm. Vor allem seine futuristisch-evolutorischen Entwürfe mit düster-morbiden Elementen erregten die Gemüter. Der Totenkopf, der als Alexander McQueen Skull die Runde machte, wurde zu seinem Markenzeichen. Neben Schockern schneiderte McQueen aber auch klassische und altmodische Schnitte, die er mit modernen Designs geschickt kombinierte. Geprägt war seine Arbeit ebenso durch autobiografische Einflüsse, die ihre Wurzeln im Londoner East End haben. Auch die schottische Herkunft seiner Familie spielte eine Rolle. McQueens Faszination für die Tierwelt ist ein weiterer Faktor, der in seinen Kreationen lebte.

Provokateur der Haute Couture

McQueen wusste genau, wie man Provokationen gezielt einsetzt. Seine exzentrische Damenmode, die klar der Haute Couture zugeordnet werden kann, präsentierte er auf Modeschauen, die immer seine skandalöse Handschrift trugen. Während dieser liefen seine Models oft in grotesken Outfits, manchmal sogar blutverschmiert über den Catwalk. Am Ende einer Show zeigte McQueen den anwesenden Journalisten sein nacktes Hinterteil, um die Provokation perfekt zu machen. Eine runde Sache!

Mit dieser frechen, rebellischen Attitude eckte der Alexander McQueen Chefdesigner oft an, polarisierte aber auch zu seinen Gunsten. So gab es in seiner Karriere das eine oder andere Modehaus, das ihn genau wegen dieser jungen, wilden Art anheuern wollte. Seine Chance bei dem französischen Traditionsunternehmen Givenchy, wo McQueen für die Haute Couture-Linie verantwortlich war, hat er leider vertan. Ihm wollte einfach keine roter Faden in seinen Kreationen gelingen. Abgesehen von dem kreativen Part gab es Diskrepanzen zwischen der Geschäftsführung und McQueen, der mit der Unternehmensphilosophie unzufrieden war. Die kommerzielle Einstellung enge ihn künstlerisch ein, sagte der Modedesigner damals aus.

Aufgrund dieses Missverhältnisses verschlechterte sich die Beziehung zu Bernard Arnault, dem Chef des Konzerns LVMH zunehmend. Noch eisiger wurde es zwischen den beiden Parteien nach dem Verkauf der Marke Alexander McQueen, die nicht an LVMH ging, sondern vom größten Konkurrenten, der Gucci-Gruppe des französischen Luxusgüterkonzerns Kering übernommen wurde. Kering kaufte Anfang der Nullerjahre 51% von Alexander McQueen, Alexander verlor infolgedessen seine Position bei Givenchy. Ihm blieb unter Kering nur noch der Posten des Kreativdirektors seines eigenen Labels.

2000er – Expansion und Erschöpfung

Mit einem der größten Modekonzerne im Rücken expandierte Alexander McQueen in die wichtigsten Modestädte der Welt, darunter nach Mailand und New York. Auch das Produktportfolio erweiterte sich, so kam im Jahr 2005 zu Alexander McQueen für Damen und Alexander McQueen für Herren die jugendliche Zweitlinie McQ für Frauen und Männer zum Markenportfolio hinzu. Im Gegensatz zu den Hauptkollektionen ist diese Modelinie preislich im mittleren Segment angesiedelt.

Im Jahr darauf weitete Alexander McQueen auch seine Partnerschaften aus, woraus neben einer Kooperation mit dem Reisegepäck-Hersteller Samsonite die fortlaufende Design-Kooperation für Bekleidung, Schuhe und Accessoires mit dem Sportartikelhersteller Puma unter dem Namen Alexander McQueen Puma hervorging.

Für seine Werke wurde der Stardesigner mehrfach ausgezeichnet. Zu den Awards, die er eiheimsen konnte, gehören die folgenden: British Designer of the Year, International Designer of the Year, Commander of the British Empire (vergeben durch Queen Elisabeth II) oder der Fashion Director’s Award für seine Zusammenarbeit mit Puma und für McQ.

Der Aufbau der Marke und der permanente Leistungsdruck erschöpften den Geschäftsmann auf fatale Weise. Im Februar 2010 endete nicht nur seine Karriere, sondern auch sein Leben. Neben den Depressionen, die ihm schon seit langem zu schaffen machten, gab es einige Todesfälle in der Familie, die das Fass zum Überlaufen brachten und zu McQueens Suizid führten. Auch, wenn McQueen als schüchterner und zurückhaltender Mensch bekannt war, wussten nur die wenigstens, was tatsächlich in seinem Inneren vorgeht. So sind die wahren Beweggründe seines Freitods weitestgehend unbekannt. Briefe, in welchen er diesen begründet, waren ausschließlich an seine engsten Bezugspersonen gerichtet.

Auf der Beerdigung von McQueen trugen Sängerin Kylie Minogue und Supermodel Naomi Campbell als Symbol ihrer Anteilnahme einen Schal mit dem Alexander McQueen Skull. Dieses Markenzeichen war ein wiederkehrendes Element im morbid-düsteren Stil des Ausnahmedesigners, der mit nur 40 Jahren von dieser Welt ging.

Brillen von Alexander McQueen

Auch die Alexander McQueen Brillen und Alexander McQueen Sonnenbrillen tragen den Alexander McQueen Totenkopf. Ein entsprechendes Modell, in das man sich (un)sterblich verlieben kann, ist die Alexander McQueen Brille mit Totenkopf. Vor allem in der Version Alexander McQueen Brille schwarz kommt die düstere Stimmung im Alexander McQueen Stil gut rüber.

Dieses Modell gibt es auch im Alexander McQueen Brille Havana mit Skull in 3D und Metallbügeln in Gold. Eine weitere Brille von Alexander McQueen im schönen Havana-Ton ist die Alexander McQueen AM0161O. Dieses Exemplar hat zwar nur ein kleines Totenkopf-Symbol, dafür ist hier das Alexander McQueen Logo als Schriftzug deutlich sichtbarer.

Unter den Brillen von Alexander McQueen lassen sich noch weitere Besonderheiten finden. Passend zum düsteren Look der Alexander McQueen Mode ist die Alexander McQueen Brille mit Totenkopf. Ihre Gläser sind mit einer großen Spinne besetzt, die den Alexander McQueen Brille Skull davonträgt. Irgendwie gruselig für ein Accessoire, welches ausgerechnet die Augen schmücken soll. Da stellt sich die Frage:

Sind Alexander McQueen Brillen auch was für mich?

Alexander McQueen Brillen sind gewiss nichts für jedermann/-frau. Man muss sich zwar nicht gleich zur dunklen Seite hingezogen fühlen, um sich mit den Alexander McQueen Kollektionen zu identifizieren, aber ein kleiner Hang zum Grotesken wird wohl von Nöten sein, um an dem morbiden Modedesign Gefallen zu finden. Immerhin spielte der exzentrische Designer oft bewusst mit den gängigen Idealbildern, um die seines Erachtens idealsüchtige Modebranche zu verstören. Wenn Du das fühlst, dann dürftest Du an den Alexander McQueen Brillen für Damen und Alexander McQueen Brillen für Herren gefallen finden. Natürlich muss niemand die Extravaganz von McQueen direkt selber leben. Wir bieten in unserem Sortiment auch klassische Modelle wie die Alexander McQueen Brille blau, Alexander McQueen Brille grau oder Alexander McQueen Brille beige an.

Am wichtigsten ist allerdings nicht die Message, die Du mit einer Alexander McQueen Sehbrille (buchstäblich) in die Welt trägst, sondern dass Du Dich damit einfach wohl fühlst und sie zu Deinem Gesicht passt. Wenn Du nicht genau weißt, ob Dir die favorisierte Sehbrille von Alexander McQueen steht, kannst Du Dir hier ein Bild von den verschiedenen Möglichkeiten machen oder gleich ein Portraitfoto hochladen und die Brille virtuell anprobieren.

Welche Alexander McQueen Sehbrille steht mir?

Bei unserem Alexander McQueen Brillen Outlet hast Du die Qual der Wahl. Bewährte Designs wie die Rechteck-Form, das Browline-Gestell oder die Brille rund haben wir in der Regel permanent auf Lager.

Um eine passende Alexander McQueen Korrektionsbrille zu finden, bietet sich unsere Online Anprobe an, bei der Du Dein Modell direkt auf den Nasenrücken setzen kannst. Falls der Schuh (oder in diesem Fall das Gestell) noch drückt, findest Du in unserem Blog mit Sicherheit wertvolle Hinweise und Ratschläge. Auch unser „Master of Glasses“ hat eine ganze Menge Tipps zu Themen wie „Alexander McQueen Brillen Fassungen reparieren“ oder „Justierung“ im Repertoire.

Ist die Wahl getroffen, assistiert Dir der Digitale Optikermeister bei der Suche nach der richtigen Alexander McQueen Brillen Verglasung. Wir bieten Brillen mit Sehstärke für alle Augen und Sehschwächen an. Steht Dein Favorit fest, kannst Du Deine Alexander McQueen Brille online günstig bestellen. Sollte sie Dir wider Erwarten nicht gefallen, kannst Du sie innerhalb von 30 Tagen einfach kostenlos zurückschicken. Lediglich individuell angefertigte Gläser mit Sehstärke können nicht erstattet werden, außer es handelt sich um technische Mängel. Wende Dich bei Fragen doch einfach telefonisch an den Kundendienst über unsere lokale Telefonnummer, an den Support über unsere Social Media Kanäle oder direkt an unser Personal in einem unserer beiden Hamburger Stores.

Unser individueller Service

Bei allen aufkommenden Fragen während des Brillenkaufs wie „die passende Alexander McQueen Brillen Größe“ hast Du jederzeit die Möglichkeit, auf uns zuzukommen. Wir stehen Dir mit unserer geballten Expertise immer zur Seite, ob in der digitalen oder analogen Welt spielt dabei keine Rolle. Komm jederzeit gern in einen unserer beiden Hamburger Stores im AEZ oder in der Ottenser Hauptstraße vorbei, um Dich professionell und individuell beraten zu lassen. Darüber hinaus erleichtern Dir der einfache Versand (Standard oder Express), der kostenlose Rückversand und die vielfältigen Zahlungsmethoden Deinen Einkauf bei uns.

Über uns

Wenn Du ein Modell von Alexander McQueen online kaufen und die außergewöhnlichen Alexander McQueen Brillen Standards auf dem Nasenrücken spüren möchtest, sind wir der richtige Ansprechpartner. In unserem Markenbrillen Online Shop findest Du die vielfältigen Modelle zu unschlagbaren Preisen. Als Brillenspezialisten für die modebegeisterte Kundschaft bieten wir, unter dem Claim „SEE AND BE SEEN“ sogar die hochwertigsten Modelle zu absoluten Schnäppchenpreisen an. Auch Brillen reduziert und Produkte aus dem hauseigenen Brillen Sale sind hier verfügbar. Also worauf warten? Besuch uns in unserer außergewöhnlichen Brillenwelt von Edel-Optics.

Wir helfen gerne!
Zögere nicht, uns anzurufen, wir helfen Dir:
+49 40 689878 888
Mo-Fr 10-19 Uhr
Sa. 10-15 Uhr
Live-Chat   offline
 
Retourenlabel anfordern
 
Marken
Alexander McQueen
Brillen
 
Exklusivität ist der Anspruch von Alexander McQueen. Kaum eine andere Marke steht so zielgerichtet für Extravaganz und die Attraktivität des ganz großen Spektakels. Wer Alexander McQueen trägt, trägt sich selbst immer ein wenig zur Schau. Brillen von Alexander McQueen verkörpern diese Extravaganz und sind auch im Herbst 2019 der wahre Hingucker für Freunde der modischen Ausgefallenheit. Für jede Angelegenheit bietet die Marke einen wahren Facettenreichtum an Variation und Individualität, um jede Stimmung optimal durch elegante Accessoires auszudrücken.
 
Mehr
Einfache Bestellung
cic
Kreditkarte
paypal
Paypal
billpay
Kauf auf Rechnung
wire
Vorauskasse
 
Unser Ladengeschäft
 
VIDEO TUTORIALS